Waschsoda in der Küche

[Werbung] Waschsoda in der Küche richtig verwenden. Mit Waschsoda reinigen geht spielend leicht, ist umweltschonend und dabei bestens für den kleinen Geldbeutel geeignet. Wo es in der Küche überall eingesetzt werden kann, erfahrt ihr hier.

Waschsoda in der Küche

Allzweckreiniger

Eins für alles. Mit dem einfachen Allzweckreiniger könnt ihr nahezu alle Oberflächen reinigen. Von glasierten Fliesen über PVC-Böden bis hin zu Holz. Für die Herstellung gebt ihr einen Esslöffel Waschsoda in 10 Liter Wasser. Nach dem Putzen mit dem Soda-Allzweckreiniger nochmal mit klarem Wasser nachwischen.

Backbleche reinigen

Gebt pro Liter Wasser einen EL Soda zu und weicht das Backblech in dieser Mischung ein. Ihr werdet sehen, dass sich Verschmutzungen, Verkrustungen und Eingebranntes nun einfach entfernen lassen. Nach der Reinigung mit klarem Wasser nachspülen.

 

Thermoskannen reinigen

Nicht nur Verfärbungen und Schmutz, sondern auch Gerüche kann Soda entfernen. Gebt dazu einfach eine Wasser-Soda-Mischung in die Thermoskanne (1/2 EL Soda auf 1 Liter Wasser). Nach wenigen Minuten Einwirkzeit wie gewohnt abspülen.

Reiniger für die Geschirrspülmaschine

In der Geschirrspülmaschine sammeln sich Ablagerungen wie Schlacken und Kalk. Auf Dauer kann das der Maschine schaden, weswegen sie regelmäßig gereinigt werden soll. Auch die Dichtungen und Stellen mit sichtlichem Belag sollten gereinigt werden. Dafür mischt ihr einfach eine Paste aus Waschsoda und Natron an und tragt sie auf diese Stellen auf. Im Anschluss 3 EL Waschsoda und einen Liter Essig-Wasser-Mischung auf den Boden der Maschine kippen und ein 60°C Programm leer durchlaufen lassen.

Bakofenreiniger

Soda eignet sich bestens dazu fettige Beläge und Krusten zu lösen. Mischt dazu einen halben EL Waschsoda mit einem Liter Wasser. Gebt das Gemisch in ein tiefes Backblech (kein Alu!) und erhitzt den Ofen auf 100°C. Nach ca. 15 Minuten könnt ihr nun die gelösten Verschmutzungen mühelos aus dem Backofen wischen.

Herd und Kochfelder reinigen

Eingebranntes oder Kalkränder lassen sich oft nur schwer entfernen. Mit Waschsoda ist das aber mühelos möglich, sogar ganz ohne Schrubben. Gebt einfach etwas Sodapulver auf die verschmutzten Stellen und wischt es im Anschluss mit einem nassen Spüllappen wieder ab. Wie von Zauberhand sind die Flecken verschwunden.

 

Holzkochlöffel reinigen und konservieren

Mit 30g Waschsoda pro Liter Wasser die verschmutzten Holzkochlöffel abwaschen. Damit wird das Holz zum einen gesäubert und zum anderen auch gleich konserviert. Funktioniert auch mit Holzbrettchen.

Küchenschränke reinigen

Küchenschränke und andere Oberflächen können – sofern Sie mit Kunststoff überzogen sind – mühelos mit Soda gereinigt werden. Gebt dazu am besten einen halben Esslöffel Soda mit einem Liter Wasser in eine Sprühflasche. Aufsprühen, abwischen und im Anschluss mit klarem Wasser nachwischen.

Edelstahl-Dunstabzug reinigen

Durch seine gute Fettlösekraft ist er auch bestens dazu geeignet, Dunstabzüge zu reinigen. Am einfachsten ist es auch hier, einen halben Esslöffel Soda mit einem Liter Wasser zu mischen und in eine Sprühflasche zu füllen. Aufsprühen, einwirken lassen und abwischen.

 

Waschsoda ist in der Küche ein praktisches Helferlein. Wir verwenden es wo wir nur können und probieren immer weiter.

Euch gefallen unsere Tipps? Dann meldet euch doch am besten direkt für die Briefe von Andrina.de an um keinen weiteren Tipp zu verpassen!

 

Dieser Artikel wird gesponsert von:

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *