Geschirrspülpulver und Klarspüler selbst gemacht

[Werbung] Geschirrspülpulver selbst gemacht? Nervt es euch nicht auch, dass diese kleinen Geschirrspültabs immer nochmal extra in Plastik verpackt sind? Große Packung – aus Plastik oder aus beschichtetem Karton – und dann noch viele kleine Verpackungen. Sinnvoll? Notwendig? In meinen Augen nicht. Ich möchte meinen Plastikkonsum nur noch auf das Nötigste beschränken und deswegen fällt das Thema rund um den Geschirrspüler jetzt in die Rubrik Selbermachen.

Müssen es unbedingt Tabs sein, oder darf es auch Geschirrspülpulver sein? Mir ist das ehrlich gesagt egal. Ich habe mich fürs Erste für Pulver entschieden, ganz einfach weil meine Silikonform zu dem Zeitpunkt belegt war. Nachdem ich sowieso alle Zutaten Zuhause hatte, konnte ich dann umgehend starten.

Für euer Geschirrspülpulver braucht ihr lediglich diese drei Zutaten in gleichen Teilen:

Ich schreibe mit Absicht keine Mengen dazu. Je nach Bedarf könnt ihr mehr Pulver herstellen, oder eben weniger. Ich bin ein Fan von Vorratshaltung und mische deswegen normalerweise gleich ein großes Bügelschlussglas voll Geschirrspülpulver. Das sind dann je 250g von jedem der drei Pulver. Alles zusammen in ein Glas füllen, Deckel zu und gut schütteln, bis sich die Zutaten miteinander vermischt haben. Noch ein kleines Schild auf das Glas, damit man nicht vergisst, was sich im Inneren befindet und fertig. Dauert im Schnitt eine Minute. Für einen normalen Spülgang benötigt ihr 4-5 EL der Mischung.

Klarspüler für den Geschirrspüler kann man übrigens auch mit gerade einmal drei Zutaten selbst herstellen. Wieder eine Plastikflasche weniger, die man letztendlich nur kauft um sie nach der Benutzung zu entsorgen. Ich habe meinen selbst gemischten Klarspüler jetzt zwar auch in einer Plastikflasche, aber die wird immer wieder neu aufgefüllt.

Für die Herstellung des Klarspülers braucht ihr diese Zutaten:

200 ml Spiritus oder alternativ 300 ml klarer Alkohol mit mindestens 40%

200 ml Wasser

80 g Zitronensäure

Ihr gebt alles miteinander in eine Flasche. Verschließt die Flasche und schüttelt die Zutaten etwas, damit diese sich vermischen. Schon ist euer Klarspüler einsatzbereit.

Ich verwende sowohl das Geschirrspülpulver, als auch den Klarspüler inzwischen standardmäßig in meinem Geschirrspüler und bin begeistert. Das Geschirr wird sauber, hat keine Wasserflecken und auch die Gläser sehen top aus. Ich habe sogar das Gefühl, dass der Geschirrspüler selbst besser riecht.

Übrigens könnt ihr mit Zitronensäure auch eure Spülmaschine entkalken. Gebt dazu ca. 7 EL direkt in die leere Maschine. Lasst die leere Spülmaschine bei geringer Temperatur (unter 40° Celsius) durchlaufen.

Plastik sparen kann doch so einfach sein. Habt ihr auch schon einmal selbst Geschirrspülpulver, -tabs oder Klarspüler hergestellt?

 

Dieser Artikel wird gesponsert von:

*Unsere Artikel enthalten Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 thoughts on “Geschirrspülpulver und Klarspüler selbst gemacht”