purux Swiss Turbo Entkalker – was kann er noch?

[Werbung] Entkalken mit purux Swiss Turbo ist vielseitig. Ein Produkt, unzählige Möglichkeiten. In den Artikeln Entkalken im Bad, Küchengeräte entkalken, Kaffeemaschine entkalken und Entkalken von Geräten, haben wir euch schon einige Anwendungen genauer beschrieben. Heute folgen die eher unkonventionellen Entkalkungen und Reinigungsmöglichkeiten mit purux Swiss Turbo.

 

Luftbefeuchter Verdampfer entkalken

Verkalkungen entstehen bei allen wasserführenden Teilen.

  • ca. 100ml purux Swiss Turbo 2 Liquid in den Wassertank geben.
  • ca. 100ml Leitungswasser zugeben.
  • Maschine starten, falls der Wasserstand im Tank zu gering ist, mit Leitungswasser auffüllen.
  • Die Maschine mit ein bis 2 Tankfüllungen Leitungswasser spülen.
  • Fertig!

Dampfbügeleisen Dampfbügelstationen entkalken

Eigentlich müssen Dampfbügeleisen nicht entkalkt werden, da sie in der Regel mit demineralisiertem Wasser (Aqua Des, destilliertes Wasser) betrieben werden. 😉 Soweit die Theorie.

  • ca. 50ml Leitungswasser in den Wassertank geben.
  • ca. 50ml purux Swiss Turbo 2 Liquid zugeben.
  • Bügeleisen aufheizen bis der erste Dampf entsteht, falls der Wasserstand im Tank zu gering ist, mit Leitungswasser auffüllen.
  • ca. 15 Sekunden dämpfen, anschließend abschalten und nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit und Druckabbau die Lösung entsorgen
  • Die Maschine mit ein bis 2 Tankfüllungen Leitungswasser spülen.
  • Fertig!

Ablagerungen an Tontöpfen entfernen

Tontöpfe neigen an den Außenseiten zu weißen Ablagerungen aus Kalk und anderen Mineralien.

Wem diese Patina nicht gefällt, kann sie einfach mit purux Swiss Turbo in der Sprühflasche und einer Bürste entfernen. Bei hartnäckige Stellen solltet ihr purux Swiss Turbo einwirken lassen und gegebenenfalls den Vorgang wiederholen.

Entfernung von Kalk-, Zement- und Gipsschleiern

Nach dem Ausfugen frisch verlegter Fliesen hat ein Belag aus Naturstein, Granit oder Feinsteinzeug einen unansehnlichen Zementschleier. Dieser entsteht beim Einschlämmen mit Fugenmaterial.

Eine Grundreinigung mit purux Swiss Turbo Granulat 1:50 oder purux Swiss Turbo 2 Liquid 1:5 und ein abrasives Pad erledigen die Säuberung.

Theoretisch können andere Produkte hier schneller wirken. Aber Produkte in denen Salzsäure enthalten ist, entfernen nicht nur den Zementschleier, sondern sorgen bei metallhaltigen Natursteinplatten für Rostflecken, die teilweise erst nach sechs Monaten sichtbar werden. Bei Naturstein sollte also auf den Einsatz von Salzsäure verzichtet werden.

Auch Produkte, die Phosphorsäure enthalten können für eine farbliche Veränderung der Fliesen sorgen. So können Granit oder Sandstein beim Einsatz dieser Säure entfärbt werden oder die Oberfläche blind werden lassen.

Purux Swiss Turbo enthält keinen dieser Bestandteile. Ein sehr gutes und schonendes Ergebnis beim Nachbearbeiten der Fliesen.

Um sicher zu gehen, dass der Boden nicht vom Zementschleierentferner angegriffen wird, sollte der Boden vorgewässert werden. Wenn der Stein Wasser aufgenommen hat, kann die Säure nicht mehr eindringen. Der Zementschleier jedoch befindet sich an der Oberfläche der Fliese und kann so von der Säure entfernt werden.

In jedem Fall sollte purux Swiss Turbo immer an unauffälliger Stelle (Fliesenreste) getestet werden, da nicht immer vorherzusehen ist, wie der Bodenbelag reagiert. Bei empfindlichen Böden, zum Beispiel aus Marmor, empfiehlt es sich außerdem, den Rat eines Fliesenlegers einzuholen.

 

Entkalken, bzw. reinigen mit purux Swiss Turbo ist vielseitiger als man denkt. Wir sind gespannt, wann ihr purux Swiss Turbo ausprobieren werdet.

 

Dieser Artikel wird gesponsert von:

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *