Milde Bleiche gegen Flecken

Milde Bleiche gegen Flecken

Schnell ist es passiert, man passt nicht auf und schon ist der Fleck da. Meist auch noch dann, wenn man ihn gar nicht braucht oder es eilig hat. Für diejenigen unter euch, die gern Neues ausprobieren. Milde Bleiche gegen Flecken. Ein preiswertes, selbstgemachtes Fleckenmittel, was ihr ausprobieren solltet.

Unser Tipp ist ein schnelles Gel gegen Flecken, stark und umweltfreundlich. Die Inhaltsstoffe führen dazu, dass der Fleck aufquillt und sich vom Stoff löst. Wir wissen, dass Seife allgemein gegen Flecken wirkt, auch bei hartnäckigen.

Ihr braucht nur:

500 ml Wasser
ca. 50 g normale Seife
25 g Waschsoda

So geht’s:

Die Seife schneidet oder raspelt ihr ziemlich klein, danach in lauwarmen Wasser auflösen. Mit einem Löffel oder Schnellbesen rühren. Jetzt das Waschsoda zugeben, nicht zu schnell. In ein Glas füllen und ruhig über Nacht stehenlassen, damit der Sud sämig wird. Sollte die Masse am Morgen danach zu fest erscheinen, könnt ihr mit Wasser ein wenig verdünnen. Fertig ist euer preiswertes und effektives Bleichmittel. Füllt es in ein Schraubglas und lasst euch bei den nächsten Flecken überzeugen.

Den Fleck auf der Kleidung damit großzügig einreiben und ca. eine halbe Stunde einwirken lassen. Danach mit Wasser auswaschen oder in die Waschmaschine geben. Durch die waschaktiven Substanzen vom Soda und der Seife, verschwinden unschöne Flecken schnell und sauber. Sollten bei erstem Mal noch Ränder zu sehen sein, einfach wiederholen.

Achtung:

Für feine Wäsche wie Wolle oder hochwertige Seide ist dieses Gel NICHT zu empfehlen.

Milde Bleiche

Tipp:

Flecken auf weißer Wäsche könnt ihr zudem mit Zitronensäure zu Leibe rücken. Die Bleichwirkung von Zitronensäure geht ein wenig schneller und ist noch effektiver. Das Ergebnis ist aber bei beiden Varianten aber gleich, am Ende sind die Flecken meist weg. Unschöne Schwitzflecken auf weißer Kleidung, besonders im Sommer sind unschön. Hierzu nehmt ca. 20 g Zitronensäure und gebt sie in ca. 1 Liter Wasser (warm). Rührt kräftig, bis sich das Pulver auflöst. Danach weicht die betroffene Kleidung darin ein und wascht im Anschluss einen Waschgang. Es sollte nichts mehr zu sehen sein.

Selbst hab ich es schon bei leichten Fettflecken probiert, nach dem Waschen war nichts mehr zu sehen. Schreibt uns gern eure Erfahrungen, wir sind gespannt, welche Meinung ihr zu diesem Fleckenmittel habt.

Ihr möchtet keinen Tipp mehr verpassen? Dann meldet euch doch für die Briefe von Andrina.de an. Damit erhaltet ihr einmal im Monat einen virtuellen Brief von uns.

Dieser Artikel wird gesponsert von:   

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision.
Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pusteblume
Latest posts by Pusteblume (see all)