Polster reinigen mit Natron

Polster reinigen mit Natron

Bei Polstern ist die Reinigung schwierig. Sie sind unhandlich und schwer. Es sammelt sich Schmutz und Staub an. Kissen und Polster werden täglich benutzt. Können fleckig und schmutzig werden. Polster reinigen mit Natron. Auch hier funktioniert das Reinigen problemlos.

Anwendung

Du benötigst Speisestärke und Natron.  Beides zu gleichen Teilen. Streue die Mischung auf alle betroffenen Stellen. Mit einer Bürste das Pulver kräftig ins Gewebe verreiben. Jetzt habe etwas Geduld. Ein paar Stunden lass alles einwirken. Danach mit einem Handstaubsauger säubern. Kissen und Polster im Freien gründlich ausschütteln. Bei Polstern ist das schwierig. Sie lassen sich nur schwer entfernen. Hier alle Restbestände abbürsten. Sofakissen und Polster sollten danach optisch schöner aussehen. Die Farben sollten kräftiger wirken. Gerüche sollten verschwunden sein.

Matratzen

Diese riechen unangenehm nach einiger Zeit. Natron ist auch hier ein Helfer im Alltag. Schlafe eine Nacht auf dem Sofa, um deine Matratze zu reinigen. Du wirst sehen, es lohnt sich. Am Ende wirst du mit einem hervorragenden Ergebnis belohnt. Ich habe es selbst probiert. Die Reinigung hat prima funktioniert. Unangenehme Gerüche verschwinden. Flecken werden blasser oder verschwinden komplett.

  • Entferne alle Bezüge, Schoner und Laken von der Matratze.
  • Mit einem Staubsauger (Polsterdüse) Staub und Schmutz entfernen.
  • Milben, Fusseln sowie kleine Hautschuppen.

In jeder Matratze setzen sich Milben fest. Das ist normal und keineswegs ungewöhnlich. Es ist kein Anzeichen unzureichender Körperhygiene. Ein Risiko für deine Gesundheit sind Milben nicht. Nur zu viel Ungeziefer ist gesundheitsschädlich. Reinige die Matratze deshalb tiefenwirksam. Lüfte sie in regelmäßigen Abständen aus.

  • Nimm ein Beutel Natron, streue großzügig das Pulver auf die Matratze.
  • Hat sie Flecken oder ist sehr verschmutzt, Natron mit einem feuchten Schwamm kräftig hineinbürsten.
  • Lass das Pulver mindestens 12 bis 14 Stunden einwirken. Je länger, desto besser.

In der Sonne trocknen

Lege die Matratze im Freien aus. Lass die Sonne darauf scheinen. Dadurch wir die Reaktion vom Natron intensiviert und beschleunigt. Auch, wenn du nur trockenes Natron verwendest. Bei der Reaktion mit Natron entsteht immer etwas Wasser. Es kommt somit zu einer milden Reinigung, mit neutralisierender Wirkung. Zum Schluss die Matratze von Natronresten säubern. Nach dem Reinigen den Staubsaugerbeutel nicht entleeren. Natron arbeitet auch hier gegen unschöne Gerüche und neutralisiert diese.

Ihr möchtet keinen Tipp mehr verpassen? Dann meldet euch doch für die Briefe von Andrina.de an. Damit erhaltet ihr einmal im Monat einen virtuellen Brief von uns.

Dieser Artikel wird gesponsert von: 

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pusteblume
Latest posts by Pusteblume (see all)