Kraft der Zitronensäure nutzen

Kraft der Zitronensäure nutzen

Möchtet ihr auf Produkte aus dem Supermarkt verzichten und lieber auf ein Mittel setzen, welches chemische Mittel aus der Drogerie ersetzt, günstig ist und zudem im Haushalt als auch bei der Körperpflege tolle Ergebnisse erzielt? Wir zeigen euch einige Beispiele, doch zunächst die Frage, was ist Zitronensäure überhaupt? Zitronensäure gehört zu den Fruchtsäuren, die es flüssig und in Pulverform gibt. Sie ist geruchslos, weiß und lässt sich prima in Wasser auflösen. Kraft der Zitronensäure nutzen. Verzichtet auf teure Produkte. Setzt auf ein Mittel, was im Haushalt tolle Ergebnisse erzielt.

Lasst euch überraschen, wobei sich Zitronensäure überall einsetzen lässt

  1. Eingebrannte Töpfe.

Schnell ist es passiert, man ist unaufmerksam, das Essen brennt ein. Wie bekommt man den Topf wieder sauber? Mischt ein EL Zitronensäure mit einer Tasse warmen Wasser. Lasst es kurz aufkochen und im Topf einwirken. Danach sauber auswischen.

eingebrannter Topf

  1. Reinigung Mikrowelle

Essensrückstände in der Mikrowelle, kein schöner Anblick. Mischt auch hier Zitronensäure und Wasser. Bringt das Gemisch an den verschmutzten Stellen auf und lasst es ein paar Minuten wirken. Kurz die Mikrowelle auf 80 °C erwärmen, so löst sich der Schmutz schneller.

  1. Zur natürlichen Körperpflege

Durch ihre sauren Eigenschaften (wirksam gegen Pilzbefall) wird sie gern zur pH Einstellung in Körpercremes und -Lotion verwendet.

Und auch hierzu:

  1. Isotonische Getränke

Ihr benötigt Dextrose (150 g), dazu 75 g Fructose. Vermengt dies mit 15 g Zitronensäurepulver und ein wenig Salz. Für ca. 2,5 l Flüssigkeit gelten diese Mengen. Ein idealer und schnell zubereiteter Sportdrink, besonders jetzt in der warmen Zeit.

  1. Konzentrat für Eistee

Schnell gemacht und perfekt für den Sommer. Ihr braucht ca. 10-15 Teebeutel (wählt eure Geschmacksrichtung) sowie 1 Liter Wasser, bereitet daraus den Tee. Gebt danach ca. 500 g Zucker dazu und kocht alles auf. Im Anschluss ca. 30 g Zitronensäure zugeben. Gut umrühren und abfüllen. Je nachdem, wie süß ihr ihn trinkt, mehr Zucker nehmen.

Eistee

  1. Selbst kreierte Badebomben

Ihr braucht ca. 200 g Natron, ca. 70 g Kokosöl (geschmolzen), ca. 100 g Zitronensäure, Lebensmittelfarbe, ca. 50 g Speisestärke und eine Form für die Badebomben. Je nach Belieben getrocknete Blüten oder Kräuter. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, danach gebt das Kokosöl hinzu. Gut mischen und in die Form geben. Wartet ca. 10 Minuten, nehmt die Kugeln aus der Form und lasst diese im Anschluss ca. 10 Stunden trocknen.

  1. WC-Reiniger

Gebt ca. 1 Tasse Zitronensäure ins Toilettenbecken und lasst es ein paar Stunden einwirken, danach bürsten und spülen

 

Viel Freude beim Probieren. Schreibt uns gern eure Erfahrungen.

Ihr möchtet keinen Tipp mehr verpassen? Dann meldet euch doch für die Briefe von Andrina.de an. Damit erhaltet ihr einmal im Monat einen virtuellen Brief von uns.

Dieser Artikel wird gesponsert von:   

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision.
Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pusteblume
Latest posts by Pusteblume (see all)