TMS wirksam bei Rheuma

Zu viel Salz essen macht krank. Das hören wir oft. Doch bei äußerlicher Anwendung sieht es anders aus. Die weißen Kristalle beweisen, wobei sie nachhaltig helfen. Viele kennen nur die negative Seite vom Salz. Nämlich, dass Salz ungesund ist und den Blutdruck erhöht. Doch es gibt auch positive Seiten. TMS wirksam bei Rheuma. Der hohe Salzgehalt des Wassers bringt Linderung von Gelenk- und Rheumaschmerzen.

TMS wirksam bei Rheuma

Totes Meer Salz hat einen unverwechselbaren Effekt bei Rheuma. Der Heilungsprozess wird bei regelmäßiger Anwendung beschleunigt, die Symptome klingen ab. Totes Meer Salz, auch „weißes Gold“ genannt, wenden Mediziner heute vielversprechend in der Therapie an. Patienten baden bei Rheuma z. B. in warmen Salzwasser. Es ist ein wohltuendes Gefühl, mit spürbarem Rückgang der Schmerzen.

Rheuma, Totes Meer Salz, Baden, Sole

Anwendung als Sole

Bei Kuren und Heilbädern findet Totes Meer Salz in gelöster Form Anwendung als Sole. Heute ist sie ein bewährtes und anerkanntes Heilmittel. Speziell bei Rheuma helfen regelmäßige Badekuren mit Totem Meer Salz.

Warum? Menschen mit Rheuma werden Bäder in einer Salzsole empfohlen, denn diese fördern immens die Durchblutung. Mit der Haut reagieren gelöste Salze, wodurch es zur Erweiterung der Gefäße kommt. Muskeln und Gelenke erholen sich, die Schmerzen lassen nach.

Welche Vorteile bietet eine Sole aus dem Toten Meer?

Bei Bewegungstherapien:

  • Der Auftrieb des Wassers wird durch das gelöste Natriumchlorid verstärkt.
  • Alle Bewegung im Wasser fallen leichter.
  • Sämtliche Gelenke werden geschont.

Mit einer geringen Salzkonzentration werden Solen auch zum Inhalieren eingesetzt. Bei Bronchitis und Asthma helfen sie und tun den Atemwegen gut. Durch das Einatmen des heißen salzhaltigen Dampfes kommt es zum schnellen Abklingen der Beschwerden. Zudem wirkt eine Sole aus Totem Meer Salz stärkend auf das Immunsystem. Bei Allergien desensibilisierend. Auch bei immer wiederkehrenden Rückenschmerzen bewirkt ein Bad mit Totem Meer Salz wahre Wunder.

Was braucht ihr für ein Entspannungsbad mit Totem Meer Salz?

Nehmt ca. 600 g Totes Meer Salz und lasst warmes Wasser (ca. 38 °C) in die Badewanne. Danach entspannt für ca. 40 Minuten, schließt die Augen und hört leise Musik. Im Anschluss fühlt ihr euch prima entspannt. Beachtet, dass Salz allgemein dem Körper Flüssigkeit entzieht. Deshalb, trinkt während des Badens oder danach viel Wasser. Warme Bäder mit Totem Meer Salz fördern zudem die Schweißabgabe. Sie führen zu einer verbesserten Durchblutung und sind wirksam bei Stoffwechselerkrankungen. Auch Arthrosen werden durch die warme Sole vielversprechend therapiert.

Vorsicht bei Bädern mit Totem Meer Salz bei:
  • offenen oder frischen Wunden
  • Hautabschürfungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden

Zu guter Letzt: Totes Meer Salz ist nicht nur gesund, sondern auch ein natürliches Heilmittel. Es ist ein naturbelassenes Salz, das bei vielen gesundheitlichen Beschwerden hilft.

Probiert es einmal aus, die Wirkung wird euch begeistern.

Ihr möchtet keinen Tipp mehr verpassen? Dann meldet euch doch für die Briefe von Andrina.de an. Damit erhaltet ihr einmal im Monat einen virtuellen Brief von uns.

Dieser Artikel wird gesponsert von:   

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision.
Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pusteblume
Latest posts by Pusteblume (see all)