Dein Entgiftungsbad mit Apfelessig

Ein Entgiftungsbad mit Apfelessig

Apfelessig ist nicht nur ein altbewährtes Hausmittel, sondern hilft auch dem Körper sich zu entgiften bzw. zu reinigen. Dein Entgiftungsbad mit Apfelessig.

Welche Zutaten benötigt ihr für das Bad?

Alles, was ihr braucht ist: Ingwer (gemahlen), Himalaja Salz, eine langstielige Bürste, Bittersalz, ein ätherisches Öl nach Geschmack, Apfelessig und Natron. Alles Dinge, die ihr zu Hause haben solltet.

Wann ist der perfekte Zeitpunkt, um zu entgiften?

Bad, Apfelessig, Entschlackung, Bittersalz, Entgiftung

  • Wählt einen Abend, an dem ihr mindestens eine Stunde Zeit habt, damit sich Körper und Geist in Ruhe darauf einlassen können.
  • Dämpft das Licht und zündet ein paar Kerzen an, dazu leise Entspannungsmusik.
  • Bereitet euer Entgiftungsbad vor, lasst heißes Wasser einlaufen. Schüttet etwas Bittersalz hinein. Die Menge variiert, bei Erwachsenen (ab ca. 50 kg) sollte man 2 bis 3 Tassen nehmen, bei Kindern (ca. 30 bis 50 kg) eine Tasse.
  • Anschließend gebt ihr ein bis 2 Becher Natron dazu. (Natron, auch Natriumhydrogenkarbonat) ist bekannt für seine reinigende Wirkung.
  • Als Nächstes nehmt ca. ¼ Tasse Salz, hier könnt ihr Totes Meer Salz oder Himalaja Salz nehmen. Deren Bestandteile helfen den Mineralienhaushalt auszugleichen. Sie sind Bestandteil des Stoffwechsels sowie der Haut.
  • Nun gebt ca. ¼ bis ½ Tasse Apfelessig dazu, dieser ist voller wertvoller Vitaminen.

Individuell

  • Gern ein ätherisches Öl eurer Wahl, dies hilft unterstützend bei der Entgiftung. (Ca. 20 bis 30 Tropfen eures Lieblingsöls). Eine große Auswahl an ätherischen Ölen findet ihr hier. Mischt das Badewasser mit allen Zutaten. Nicht erschrecken, wenn sich Natron und Apfelessig mischen, das Badewasser beginnt leicht zu blubbern.
  • Steigt erst ins Wasser, wenn sich die Salzkristalle aufgelöst haben.
  • Badet ca. 40 bis 50 Minuten und atmet dabei tief ein und aus. Achtet darauf, während der ersten 20 Minuten parallel zu trinken. Ihr werdet schwitzen, weil der Körper beginnt, sämtliche Körpergifte auszuleiten.
  • Stellt euch neben die Badewanne ein großes Glas Wasser, welches ihr während der Badezeit trinkt.
  • Am Schluss langsam aus der Wanne steigen. Euch wird leicht schwindelig sein, denn die Entgiftung war harte Arbeit für den Körper.

Apfelessig, Entgiftung, ätherisches Öl, Baden

Bürstet euch nach dem Baden  kräftig ab. So können weitere Gifte ausgeleitet werden. Wickelt euch danach in eine warme Decke. Füllt euer Flüssigkeitsdefizit wieder auf, trinkt mindestens einen Liter. Nach dem Bad ruht und entspannt, damit der Körper die Möglichkeit bekommt, sich weiter zu entgiften.

Beachtet

Jede Entgiftung belastet den Körper. Ihr werdet evtl. Kopfweh bekommen oder leichte Symptome, die einer Grippe ähneln. Dies ist nicht schlimm, sondern das Resultat der Gifte, die euren Körper verlassen. Was sagt ihr? In meinen Augen ist es ein Versuch wert. Eine schonende Entschlackung, die wenig kostet und hilft, euch von allem Schädlichen zu befreien.

Ihr möchtet keinen Tipp mehr verpassen? Dann meldet euch doch für die Briefe von Andrina.de an. Damit erhaltet ihr einmal im Monat einen virtuellen Brief von uns.

Dieser Artikel wird gesponsert von:   

*Dieser Artikel enthält Werbe-Links. Wenn du auf einen Link klickst und einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision.
Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pusteblume
Latest posts by Pusteblume (see all)